• Lampe mit Puschel-Effekt

    Lampe mit Puschel-Effekt

  • Man benötigt einen Papierlampenschirm (oder mehrere), Servietten aus Papier, Schere, Klebestift und ein Heftgerät („Tacker“).
  • Hier einmal für den Überblick: So sieht die Verwandlung der Servietten Schritt für Schritt aus – in den nächsten Steps wird dies jeweils erklärt.
  • Eine Serviette einmal aufklappen und in der Knickfalte durchschneiden.
  • Aus jeder Serviettenhälfte faltet Tanja Hausch nun eine Hexentreppe mit ca. einem Zentimeter großen Stufen. Wichtig: mit der geschlossenen Kante anfangen und nach jedem Falten mit der Hand nachfahren.
  • Jetzt die Serviette einmal in der Mitte falten ...
  • ... und dort zweimal heften.
  • An beiden Seiten jeweils eine Spitze abschneiden (siehe auch Foto 2).
  • Die einzelnen Serviettenschichten auseinanderziehen – hier ist ein bisschen Fingerfertigkeit gefragt.
  • Klebe auf den Lampenschirm auftragen – alternativ kann man auch doppelseitiges Klebeband verwenden.
  • Die Servietten-Puschel dicht an dicht aufkleben.
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 0
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 1
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 2
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 3
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 4
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 5
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 6
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 7
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 8
  • Lampe mit Puschel-Effekt Zubereitungsschritt 9

Lampe mit Puschel-Effekt

Diesmal präsentiert Hierleben-Bastelexpertin Tanja Hausch eine Idee, die definitiv nichts für Eilige ist: „Man braucht schon einiges an Zeit und Geduld, bis man genügend Puschel für eine ganze Lampe beisammenhat“, erzählt sie. Dafür kann das Ergebnis sich umso mehr sehen lassen! Der mit filigran aufgefächerten Servietten beklebte Lampenschirm ist ein echter Hingucker und lässt das Licht auf faszinierende Weise brechen. Kleiner Tipp: Um die Serviettenschichten voneinander zu lösen, reißt Tanja Hausch das Papier ganz vorsichtig an den Spitzen ein – dann lassen sich die einzelnen Ebenen leichter trennen. Die Bastelexpertin hat sich für zwei schlichte Modelle in Weiß und Hellblau entschieden, wird aber definitiv auch noch andere Varianten ausprobieren. „Ich kann mir das in verschiedenen Farben sehr schick vorstellen, passend zur Wandfarbe des Raums vielleicht oder als besonderer Kontrast in der Komplementärfarbe. Oder man nimmt mehrere Farben und beklebt die Lampe wie einen Regenbogen … ?“ Im Kopf entstehen schon wieder diverse neue Bilder, die auf Umsetzung warten. Für kalte, graue Nachmittage und Abende, wie wir sie jetzt zur Genüge hatten, ist das Basteln an „Puschilein“, so der interne Arbeitstitel im Hause Hausch, eine wunderbar entspannende Sache. Bald aber juckt es Tanja Hausch wieder in den Fingern, der Garten wartet – und damit alles, was die Natur so zu bieten hat, um in vielen neuen Bastelideen verarbeitet zu werden. „Dann darf es gern auch mal wieder schnell gehen. Mit einer doch recht aufwendigen Bastelei wie bei dieser Lampe beschäftige ich mich dann nur noch bei norddeutschem Schmuddelwetter.“


Man benötigt einen Papierlampenschirm (oder mehrere), Servietten aus Papier, Schere, Klebestift und ein Heftgerät („Tacker“).

Hier einmal für den Überblick: So sieht die Verwandlung der Servietten Schritt für Schritt aus – in den nächsten Steps wird dies jeweils erklärt.

Eine Serviette einmal aufklappen und in der Knickfalte durchschneiden.

Aus jeder Serviettenhälfte faltet Tanja Hausch nun eine Hexentreppe mit ca. einem Zentimeter großen Stufen. Wichtig: mit der geschlossenen Kante anfangen und nach jedem Falten mit der Hand nachfahren.

Jetzt die Serviette einmal in der Mitte falten ...

... und dort zweimal heften.

An beiden Seiten jeweils eine Spitze abschneiden (siehe auch Foto 2).

Die einzelnen Serviettenschichten auseinanderziehen – hier ist ein bisschen Fingerfertigkeit gefragt.

Klebe auf den Lampenschirm auftragen – alternativ kann man auch doppelseitiges Klebeband verwenden.

Die Servietten-Puschel dicht an dicht aufkleben.