Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
22. April 2018

Es riecht nach Heimat

Eine verschlug die Liebe hierher, die andere ist geflohen, die dritte kam zusammen mit den Eltern: Die drei Köchinnen dieser Hierleben-Runde landeten aus ganz unterschiedlichen Gründen in Deutschland. Doch die Liebe zum Essen verbindet sie sofort.

Mut zur Schärfe

Afrika, Asien und Europa – das Hierleben-Menü der drei jungen Köchinnen überrascht auf den ersten Blick. Doch die Speisen aus Ghana, Pakistan und Russland ergeben ein harmonisches Trio, das auf der Zunge zergeht.

Kochen für die Seele

Wenn zwei Yoga-Anhänger aus Südasien einen Italiener treffen, der das Kochen geradezu zelebriert, ist man sich schnell einig: Ob Mantras oder Schwingen der Kelle, beides tut der Seele gut, bringt Lebensfreude und mehr Genuss mit sich.

Feurige Geschmacksexplosion

Fisch mit Limette und Chilischoten, dicke Rippen in Bier und Senf und zum Abschluss eine süße Verführung: Die internationale Kochrunde von Hierleben kitzelt die Geschmacksnerven dieses Mal besonders intensiv.

Heimat auf der Zunge

Auf dem Menüplan unserer Köche stehen ihre Lieblingsrezepte. Es sind köstliche Erinnerungen an Kindheit und Heimat. Dabei kommt die Hierleben-Kochrunde so richtig in Fahrt, zumal swingende Jazzmusik ihre Kochkünste beflügelt.

Geballte Frauenpower

Diese drei Frauen aus der Türkei, Dänemark und Finnland sind eine Wucht – sowohl am Herd als auch im wirklichen Leben. Suna, Annie und Pippa engagieren sich mit viel Herzblut für ihre Heimatländer. Auch beim Kochen in der Hierleben-Kochrunde werden Traditionen hochgehalten.

Kulinarischer Dreiklang

Kühler Norden, feuriger Süden, märchenhafter Osten: Unterschiedlicher kann die Herkunft der Köche bei dieser Hierleben-Kochrunde nicht sein. Die Speisen: leicht, deftig und fruchtig süß. Eine perfekte Kombination für ein gelungenes Menü.

Emotionen auf dem Teller

Zwei südasiatische Hobbyköche treffen auf eine Amerikanerin mit einer ganz genauen Vorstellung vom perfekten American Pie. Eine Kombination, die der internationalen Kochrunde von Hierleben einen ganz besonderen Reiz verleiht.

Manche mögen's heiss

Platz ist in der kleinsten Küche, sind Natascha, Naomi und Depti sich einig. Alles eine Frage der Koordination. Und die klappt bestens bei dieser Kochrunde, zu der man sich in der Küche eines Kieler Studentenwohnheims trifft.

Es schmeckt wie bei Mama

Granatapfel, Couscous und dicke Kefir-Pfannkuchen: Drei junge Frauen kochen für das internationale Hierleben-Menü Speisen mit Zutaten, die ihnen ein angenehm warmes Gefühl von Heimat geben.

Hierleben - Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
22. April 2018