Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
19. Februar 2019
Rezept

Kürbissuppe mit Krabben

Für 4 Portionen

Zubereitungszeit
ca. 40 Minuten

Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von famila nordost, famila nordost und nah und frisch

Zubereitung

Schritt 1
Den Kürbis halbieren und die Spitzen abschneiden. Mit dem Löffel die Kerne herausholen. Die Schale dünn abschneiden. „Sie können die Schale beim Hokkaidokürbis auch dranlassen. Wir entfernen sie aber, damit die Suppe noch feiner wird“, sagt Küchenchef André Schneider.
Schritt 2
Nun wird geschnippelt: Die Schalotten schälen, halbieren und in zwei Millimeter dicke Scheiben schneiden. Im Gegensatz zu Zwiebeln muss man bei Schalotten zum Glück nicht weinen. Der Kürbis wird ebenfalls in sehr kleine Stücke geschnitten. „Das ist wichtig, um den gleichen Garpunkt zu erreichen“, sagt André Schneider.
Schritt 3
In einen großen Topf kommt nun Öl. „Wir nehmen Mandelöl, weil es einen leichten Eigengeschmack hat. Rapsöl geht aber auch.“ Das Öl erhitzen, die Schalotten eine Minute glasig anschwitzen, die Kürbiswürfel zufügen und alles bei mittlerer Hitze umrühren.
Schritt 4
Nun zunächst die Brühe und danach die Sahne in den Topf gießen. Einmal umrühren und alles 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Schritt 5
Jetzt geht‘s ans Verfeinern: Je nach Geschmack etwa 1 Esslöffel Honig zufügen. Wer die Suppe süß mag, nimmt einfach ein bisschen mehr. Vom Thymian die kleinen Rispen abzupfen und in den Topf geben. Mit Meersalz und weißem Pfeffer abschmecken. „Schwarzer Pfeffer macht dunkle Punkte in der Suppe – das ist nicht so schön“, rät der Koch.
Schritt 6
Mit einem Pürierstab wird die Suppe so lange püriert, bis die Kürbisstückchen komplett verschwunden sind. Achtung: Es kann spritzen! Deshalb nimmt man einen ausreichend großen Topf. Falls die Suppe nun etwas dickflüssig ist, einfach einen Schuss Wasser zugeben.
Schritt 7
„Wer mag, kann die Suppe jetzt noch ganz fein sieben“, sagt André Schneider. Die Gäste im Strandhotel Glücksburg mögen es erfahrungsgemäß so am liebsten. Dafür nimmt man eine weitere Schüssel und gießt den orangefarbenen Schmaus durch ein Sieb hinein. So werden auch die Thymianrispen herausgefiltert.
Schritt 8
Die Suppe in einen dekorativen Teller füllen und pro Gericht etwa 25 Gramm Krabben darüberstreuen. Dazu schmeckt ein spritziger Riesling oder ein Weißburgunder. Guten Appetit!

Zutaten

Rezeptmenge anpassen
Für 4 Portionen
1 Hokaidokürbis (ca. 500g)
3 Schalotten
30 ml Raps- oder Mandelöl
250 ml Gemüse- oder Geflügelbrühe
250 g Sahne
1 EL Honig
1 Thymianzweig
Meersalz
weißer Pfeffer
100 g Krabben
Hierleben - Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
19. Februar 2019