Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
21. Oktober 2018

Ingwer

Ingwer ist eine Knolle mit vielen scharfen Inhaltsstoffen. Mit einem Stückchen Ingwer im Mund wird den meisten von uns schön warm.

Ingwer

Ingwer ist eine Knolle mit vielen scharfen Inhaltsstoffen. Mit einem Stückchen Ingwer im Mund wird den meisten von uns schön warm.

Anderen können davon auch schon mal die Nase laufen und die Augen tränen. Auslöser sind vor allem ätherische Öle wie Gingerole. Sie stimulieren und bringen den Stoffwechsel in Schwung. Ingwer verleiht Gerichten eine fruchtige Schärfe, die sich gut dosieren lässt.

„Ingwer wird ganzjährig stark nachgefragt. Auch ich habe immer Ingwer im Haus. Empfehlenswert: Ingwerlimonade aus Limetten, Ingwer und braunem Zucker mit Mineralwasser.“

Julia Schustereit, Obst- und Gemüseexpertin

Scharfmacher

Diese unscheinbare Knolle steckt voller Kraft und Können. Ingwer würzt, heilt, belebt, beruhigt und verleiht unzähligen Gerichten eine besondere Note. Für Fans gibt’s Ingwertee. Laut alter Enzyklopädie soll Ingwer „jenem, der ihn verwendet, unfehlbare Macht über jeden Tiger verleihen, dem er begegnet“. Der Tiger werde so zahm, dass man auf ihm reiten könne wie auf einem Pferd. Allen, die in Norddeutschland weniger Schwierigkeiten mit Tigern haben, sei verraten: Ingwer soll auch nachtaktive Dämonen vertreiben. Abgesehen von diesen speziellen Anwendungsgebieten macht sich Ingwer auch sehr gut als scharfes Würzmittel und als wichtiges Element in der Hausapotheke.

Wurzel mit Wumms

Ingwer ist als verzweigte Knolle in Braunbeige mit hellem Inneren bekannt. Die Pflanze dazu kennt kaum jemand. Wer neugierig ist, steckt die Knolle in einen Blumentopf und wartet ab. Bald werden schilfartige Blätter austreiben. In den tropischen und subtropischen Wuchsorten in Sri Lanka, Indien, China, Vietnam und Südamerika blühen die Pflanzen dann auch mit dekorativen, filigranen Blüten. Als Gewürz und Heilmittel wird hingegen die Knolle bevorzugt. In ihr stecken Eisen, Magnesium, Vitamin C und vor allem jede Menge Scharfmacher: ätherische Öle und sogenannte Scharfstoffe wie die Gingerole. Sie sorgen für das kräftige Aroma, das in viele asiatische Gerichte gehört, und sind zugleich sehr gesund.

Kopfschmerzvertreiber und Hustenbesänftiger

Die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung von Ingwer tut gut bei Erkältungskrankheiten. Die Knolle kann Halsweh lindern, Kopfschmerzen vertreiben und Husten stillen. Die Schärfe regt die Magensäfte an und sorgt für eine stärkere Durchblutung. Sehr überzeugend ist Ingwer auch bei der der Behandlung von Übelkeiten aller Art. Wie gut, dass es bei derart vielen sagenhaften Wirkungen eine riesige Auswahl an Rezepten, Zubereitungsarten und Kombiniermöglichkeiten für Ingwer gibt.

Hierleben - Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
Das Online-Magazin für saisonalen Genuss.
21. Oktober 2018