Rezept
Eingelegte Kräutereier
Foto(s): André Chales de Beaulieu
Mal was anderes als Grillbeilage: Die Kräutereier schmecken nicht nur lecker, sie sehen im Einmachglas auch klasse aus. Auch für Sonntagsfrühstück geeignet.
Zubereitungszeit
ca. 30 Minuten
Zubereitung
SCHRITT 1
Die Eier ca. 7 Minuten hartkochen, abschrecken und beiseitestellen.
SCHRITT 2
Wasser mit Zucker, Salz, Lorbeerblättern, Senfkörnern, Pfefferkörnern, Kümmel und Chilischote unter Rühren zum Kochen bringen, bis Zucker und Salz sich aufgelöst haben. Die Mischung abkühlen lassen.
SCHRITT 3
Die Eierschalen durch Anklopfen zerbrechen, aber nicht entfernen. Die Eier in ein ausreichend großes, verschließbares Gefäß geben.
SCHRITT 4
Petersilie, Dill und Estragon waschen, gut ausschütteln und mit der Zitrone in das Gefäß geben. Alles mit Sud übergießen, das Gefäß verschließen, die Kräutereier 24 Stunden ziehen lassen.
SCHRITT 5
Tipp: Die Kräutereier passen zum Frühstück oder zum Grillen; am besten mit Essig und Öl, Salz, Pfeffer und Senf servieren. Gekühlt drei Tage haltbar.
Zutaten
Für 2 Gläser
12 
Eier
1,5 l
Wasser
60 g
Zucker
60 g
Salz
2 
Lorbeerblätter
1 EL
Senf
1 TL
schwarze Pfefferkörner
1/2 TL
Kümmel
1 kleine
Chilischote, frisch oder getrocknet
1/2 Bund
Petersilie
1/2 Bund
Dill
1 Stängel
Estragon
3 Scheiben
Zitrone, ungespritzt
ZURÜCK