Rezept
Kürbissuppe mit Lauch und Krabben
Foto(s): André Chales de Beaulieu
Gaumenschmaus: Lauch und Krabben ergänzen die herbstliche Kürbissuppe.
Zubereitungszeit
ca. 50 Minuten
Zubereitung
SCHRITT 1
Kürbis schälen (Hokkaido kann ungeschält verwendet werden), vierteln, entkernen und in Stücke schneiden.
SCHRITT 2
Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Das Gemüse mit der Brühe in einen Suppentopf geben, einmal aufkochen lassen und bei geringer Hitze 25 Minuten garen.
SCHRITT 3
Den Topf von der Platte nehmen und die Suppe fein pürieren. Schmand unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hälfte der Gartenkräuter zufügen. Die Supe warm stellen.
SCHRITT 4
Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Lauchzwiebeln darin andünsten. Krabben zugeben und kurz mitdünsten, die restlichen Kräuter unterrühren.
SCHRITT 5
Suppe auf vier tiefen Tellern anrichten und jeweils ein Viertel der Lauch-Krabben-Mischung in die Mitte setzen. Nicht umrühren und die Suppe sofort servieren.
Zutaten
Für 4 Portionen
800 g
Kürbis, z.B. Hokkaido
250 g
Kartoffeln
200 g
Möhren
800 ml
Gemüsebrühe
2 EL
Schmand
 
Salz, Pfeffer
1 TL
Gartenkräuter, fein geschnitten (frisch oder TK)
0,5 Bund
Lauchzwiebeln
2 EL
Rapsöl
100 g
Nordseekrabben, verzehrfertig
ZURÜCK