Rezept
Putenoberkeule mit Pflaumensoße
ca. 3 Stunden
Zubereitung
SCHRITT 1
Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Zwiebeln pellen und grob würfeln.
SCHRITT 2
Butterschmalz in einem großen Bratentopf auf höchster Stufe erhitzen.
SCHRITT 3
Putenoberkeule von allen Seiten scharf anbraten.
SCHRITT 4
Wein, die Hälfte der Brühe, Essig, Tomatenmark, Lorbeerblatt und Pimentkörner zufügen.
SCHRITT 5
Zwiebeln und Pflaumen um den Braten verteilen. Im geschlossenen Topf bei geringer Hitze simmern lassen. Keule alle 30 Minuten bewegen, Flüssigkeit kontrollieren, eventuell Brühe zufügen.
SCHRITT 6
Nach gut 2 Stunden die Keule mit 2 Gabeln vorsichtig an einer Stelle auseinanderziehen. Zerfällt das Fleisch faserig, ist der Braten fertig. Je nach Größe kann die Garzeit bis zu 3 Stunden betragen.
SCHRITT 7
Backofen auf 50 Grad erhitzen, Braten auf einer Bratenplatte warmhalten.
SCHRITT 8
Soße durch ein Sieb streichen.
SCHRITT 9
In einem kleinen Topf aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf die Soße mit etwas Speisestärke binden.
Zutaten
Für 4 Portionen
500 g
Pflaumen
große Zwiebeln
2 EL
Butterschmalz
Putenoberkeule (ca. 1 kg)
150 ml
Rotwein
300 ml
Fleischbrühe
5 EL
Balsamicoessig
2 EL
Tomatenmark
Lorbeerblatt
10 
Pimentkörner
 
Salz
 
Pfeffer