Rezept
Teigtaschen mit Rettichfüllung
Zubereitungszeit
ca. 60 Minuten
Zubereitung
SCHRITT 1
Mehl, Salz, Pfeffer, Eigelb und Kräuter mit dem Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
SCHRITT 2
In der Zwischenzeit Rettich putzen, schälen und raspeln. In eine Schüssel geben, salzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
SCHRITT 3
Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Rettich gut ausdrücken und mit dem Lauch mischen.
SCHRITT 4
Sojasoße, Zitronensaft und Öl verrühren, zum Gemüse geben und untermengen. Mit Zucker und Pfeffer abschmecken.
SCHRITT 5
Den Teig dünn auf einer bemehlten Fläche ausrollen. 10 bis 12 Kreise à 10 cm Durchmesser ausstechen.
SCHRITT 6
Die Gemüsemischung darauf verteilen. Die Teigkreise zuklappen, Ränder mit einer Gabel festdrücken.
SCHRITT 7
Fett in einer Fritteuse oder einem kleinen Topf auf ca. 160 Grad erhitzen. Die Teigtaschen darin portionsweise ca. 10 Minuten goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und sofort servieren.
Zutaten
Für 4 Portionen
400 g
Dinkelmehl
 
Salz, Pfeffer
Eigelb
1 TL
Gartenkräuter
200 ml
Wasser
500 g
Rettich
1/2 
Bund Lauchzwiebeln
1 EL
Sojasoße
1 TL
Zitronensaft
1 TL
Walnussöl
 
Zucker
 
Frittierfett zum Ausbacken