Gewürze über Generationen
Der Duft ist unverkennbar: Ein vertrauter Mix aus würzigem Curry und fruchtiger Tomate liegt in der Luft der Produktionshalle. Das Unternehmen Hela füllt in Ahrensburg bei Hamburg gerade seinen Klassiker ab, den Curry-Gewürzketchup „delikat“. Und wenngleich sich sein Geschäftsalltag um diverse Würzmischungen dreht: Auch für Alexander Laue, Geschäftsführer in vierter Generation, hat diese Sorte besondere Bedeutung.
Das Wort „delikat“ mag ein bisschen in die Jahre gekommen klingen. Für die etwa 450 Mitarbeiter der Firma Hela in Ahrensburg dagegen gehört es zum täglichen Sprachgebrauch. Immerhin ist der Curry-Gewürzketchup namens „delikat“, vor Jahrzehnten von Dr. Kurt Laue erfunden, der unangefochtene Star des Hauses. Während sein Enkel Alexander Laue im Besprechungsraum erzählt, dass die exakte Rezeptur eines der bestgehüteten Geheimnisse bei Hela ist, laufen in der Halle schräg gegenüber mehr als 350 Flaschen pro Minute von drei hochmodernen Bändern. „Ist ja nicht nur für den deutschen Markt“, relativiert Marketingmitarbeiterin Ute Anton die riesigen Mengen. „Wir liefern unseren Ketchup in 17 Länder.“ Familie Laue würde sich hüten, das wertvolle Rezept herauszugeben. Nur so viel verrät der 36-jährige Juniorchef: „Wir haben eigentlich nie etwas am Original verändert.“ Geschmack und Mundgefühl haben diesen Ketchup berühmt gemacht. Das soll so bleiben.
Mit den bunten Deckeln
Längst ist die Produktpalette bunt geworden. Mehr als 20 Ketchups und Grillsoßen sind im Sortiment – von mild über fruchtig bis extra scharf, von zuckerfrei bis bio. Die roten Flaschen kennt jeder, die Sorten sind auf den ersten Blick an der Deckelfarbe erkennbar. Daneben verdient Hela sein Geld mit Würzmischungen für Großhandel und Gastronomie, auch die Fleischer bei famila und Markant setzen sie für Fleisch und Wurst ein. „Gewürze braucht einfach jeder“, sagt Alexander Laue. Das erkannte schon sein Urgroßvater Hermann Laue, der 1905 einen Hamburger „Drogerie- und Kräuterhandel“ übernahm und die Anfangsbuchstaben seines Vor- und Nachnamens im Firmennamen verewigte.
Nachhaltig in vielerlei Hinsicht
Vor 20 Jahren zog Hela aus Platzgründen von Hamburg nach Ahrensburg um. Derzeit wird schon wieder kräftig erweitert, die vorbereitenden Arbeiten für die Errichtung einer zusätzlichen Ketchup-Produktion laufen. Dabei ist Nachhaltigkeit für Alexander Laue mehr als ein Modewort. „Natürlich bauen wir auch deshalb energieeffizient, weil es wirtschaftlich sinnvoll ist. Nachhaltig bedeutet für mich, Ressourcen zu schonen ebenso wie die Grundlage dafür zu schaffen, dass unser Unternehmen langfristig bestehen kann.“ Ob seine drei kleinen Kinder einmal in Vaters Fußstapfen treten, steht noch in den Sternen. „Meine Geschwister und ihre Kinder sind ja auch noch da. Ich wünsche mir auf jeden Fall, dass auch die nachfolgenden Generationen sich gut verstehen und das Unternehmen im gemeinsamen Sinne fortführen.“