Rezept
Bœuf Stroganoff
Zubereitungszeit
ca. 50 Minuten
Zubereitung
SCHRITT 1
Zuerst spült Marvin dos Santos das Rinderfilet kurz mit kaltem Wasser ab. Dann tupft er es ab, schneidet mit einem scharfen Messer die Sehnen heraus, halbiert das Filet einmal der Länge nach und schneidet es dann in 3 bis 4 Millimeter dicke Scheiben.
SCHRITT 2
Die Filetstücke kommen in eine Schüssel. Dazu gibt der Smut Senf, Mehl sowie Pfeffer und Salz. Alles wird mit der Hand gut durchmengt.
SCHRITT 3
Nun ist das Gemüse dran. Beim Schneiden der Champignons in Scheiben lässt sich Marvin dos Santos von einem Zuarbeiter helfen. „Viermal täglich für die ganze Besatzung zu kochen, ist schon eine Herausforderung. Da freut man sich über Hilfe“, sagt er. Die Zwiebel wird gepellt und in feine Ringe geschnitten, die Gewürzgurken schneidet er in lange Streifen.
SCHRITT 4
In Butter und Olivenöl brät Marin dos Santos die Zwiebeln, bis sie glasig sind. Dazu kommen Champignons, Gurken und Tomatenmark. Mit einem kleinen Schuss Wodka wird abgelöscht. Alles bei geringer Hitze warmhalten.
SCHRITT 5
Als Beilage gibt es grüne Bandnudeln. „Natürlich geht auch Reis oder einfach Toastbrot“, meint der Smut. Die Nudeln werden im kochenden Salzwasser nach Packungsanleitung gegart. Auf dem Herd der zwei Quadratmeter kleinen Kombüse wird es langsam voll.
SCHRITT 6
Zum geschmorten Gemüse fügt Marvin dos Santos Schmand hinzu. Alles muss 10 bis 15 Minuten bei geringer Hitze schmoren. „Es sollte ein bisschen flüssig sein. Ansonsten etwas Wasser ergänzen“, so der Tipp des Profis.
SCHRITT 7
Jetzt ist das Rinderfilet dran. Der Smut benutzt Olivenöl zum Anbraten. Das Fleisch wird nur 1 bis 2 Minuten scharf angebraten, bis es von außen braun ist. So bleibt es schön zart.
SCHRITT 8
Nun kommen Fleisch und Gemüse zusammen. Der Smut hantiert für die 28-köpfige Besatzung mit entsprechend großen Mengen. Die Nudeln gibt er extra auf den Teller und garniert das Boeuf Stroganoff mit Petersilie. Dann folgt eines der wichtigsten Kommandos auf dem Marineschiff: „Backen und Banken“ – das bedeutet so viel wie: zum Essen kommen und die Pause genießen!
Zutaten
Für 4 Portionen
800 g
Rinderfilet
4 TL
Dijonsenf
 
Prise Mehl
 
Salz
 
Pfeffer
200 g
frische Champignons
große Gemüsezwiebel
200 g
Gewürzgurken
30 g
Butter
 
etwas Olivenöl
2 TL
Tomatenmark
Schuss Wodka
250-300 g
grüne Bandnudeln
200 g
Schmand
 
Petersilie zum Dekorieren