Rezept
Zanderfilet mit Bärlauch-Senf-Topping
Zubereitungszeit
ca. 40 Minuten
Kalorien: 230 kcal
Zubereitung
SCHRITT 1
Zanderfilets mit Zitronensaft beträufeln, etwas durchziehen lassen. Trocken tupfen und salzen.
SCHRITT 2
Bärlauch waschen, trocken schütteln und grob schneiden.
SCHRITT 3
Toastbrot in Stücke zupfen. Mit Bärlauch, Senf, Joghurt und Öl in einem Mixer zu einer Paste verarbeiten. Mit Pfeffer würzen.
SCHRITT 4
Weißwein und Fond in einem Topf mit Dämpfeinsatz zum Kochen bringen.
SCHRITT 5
Kräuterpaste auf die Filets streichen.
SCHRITT 6
Filets in den Dämpfeinsatz legen. Deckel auflegen, Hitze etwas reduzieren und den Zander etwa 8 Minuten garen, bis er nicht mehr glasig ist.
SCHRITT 7
Butter in einem kleinen Topf schmelzen, Mehl unterrühren. Etwa 200 ml der Garflüssigkeit angießen, gut verrühren und aufkochen.
SCHRITT 8
Zander mit der Soße servieren.
Zutaten
Für 4 Portionen
4 
Zanderfilets ohne Haut (à ca. 200 g)
 
Saft von 1 Zitrone
 
Salz
30 g
Bärlauch (halbes Bund)
1 
Scheibe Toastbrot
1 EL
Senf
2 EL
Joghurt
1 EL
Öl
 
Pfeffer
150 ml
trockener Weißwein
200 ml
Fischfond oder Gemüsebrühe
1 EL
Butter
1 EL
Mehl
ZURÜCK