Rezept
Zitronen-Brathähnchen
Zubereitungszeit
ca. 100 Minuten
Zubereitung
SCHRITT 1
Das Hähnchen kalt abspülen und trocken tupfen. Innen und außen reichlich mit Salz, Pfeffer und Olivenöl einreiben. Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
SCHRITT 2
Knoblauch schälen und halbieren. Zitronen waschen. Zwei Zitronen vierteln. Kräuterzweige waschen und trocken schütteln.
SCHRITT 3
Knoblauchzehen, die Zitronenviertel und die Kräuter in die Bauchhöhle füllen.
SCHRITT 4
Einen Bräter mit 100 ml Wasser füllen. Das Hähnchen mit der Brustseite nach unten in den Bräter legen.
SCHRITT 5
Die beiden übrigen Zitronen auspressen, den Saft über das Hähnchen gießen und die ausgepressten Zitronen mit in den Bräter legen.
SCHRITT 6
Den Bräter in den Ofen schieben und das Hähnchen zunächst ca. 45 Minuten garen. Zwischendurch mit der Bratflüssigkeit bepinseln.
SCHRITT 7
Nach 45 Minuten das Hähnchen wenden und weitere 45 Minuten garen. Das Fleisch ist gar, wenn die Schenkel sich leicht vom Knochen lösen und beim Einstechen klarer Saft austritt.
SCHRITT 8
Am Ende der Garzeit 5 bis 10 Minuten die Grillfunktion des Backofens einschalten, damit die Haut des Hähnchens schön knusprig wird.
SCHRITT 9
Tipp: Mit Ciabattabrot oder Ofenkartoffeln servieren. Die Ofenkartoffeln können 20 Minuten vor dem Ende der Garzeit für das Hähnchen einfach auf einem Blech mit in den Ofen geschoben werden.
Zutaten
Für 4 Portionen
Brathähnchen (1,5-2 kg), küchenfertig
 
Salz
 
Pfeffer
4 EL
Olivenöl
Knoblauchzehen
unbehandelte Zitronen
Zweige Thymian
Zweige Rosmarin