Franzose zum Dahinschmelzen
Zum Raclette einen Käse aus der Schweiz: Das ist oft die erste Wahl. Aber es gibt auch aus dem Nachbarland Frankreich sehr gute Käsesorten, die zum Dahinschmelzen sind. Der wohl bekannteste Raclettekäse aus französischen Käsereien ist der RichesMonts La Raclette.
„Zu den Feiertagen gehört für meine Familie und mich ein Raclette-Abend immer dazu, und dann gern mit diesem Franzosen. Man kann ihn auch gut so essen, und ich nehme ihn oft für Pizza. Oder ich überbacke Brot mit Tomaten und Käse.“
Anette Sauer, Käseexpertin im famila-Warenhaus Sereetz
Der halbfeste Schnittkäse wird aus der Milch von Kühen aus der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes hergestellt. Er darf mindestens acht Wochen lang reifen und wird während dieser Zeit mehrmals von Hand mit gesalzenem Meerwasser gebürstet. So bekommt er eine feine Würze, ohne aufdringlich pikant zu schmecken. Im Gegensatz zu vielen anderen Raclette-Käsesorten ist der RichesMonts etwas milder. Die lange Reifezeit garantiert neben einer verbesserten Haltbarkeit, dass er beim Erhitzen schön cremig bleibt und einen zarten Schmelz erhält. Dazu tragen auch die 48 Prozent Fett in der Trockenmasse bei. Der gelbliche Teig des Käselaibs wird von einer bräunlichen Rinde umhüllt. Ob man sie mitessen kann, daran scheiden sich die Geister. Es wird nicht ausdrücklich davon abgeraten, aber sie enthält Konservierungsstoffe. Viele Käsegourmets bemerken dadurch einen leicht bitteren Beigeschmack und raten zum Abschneiden der Rinde.
Mit Frankreichs Bergen verbunden
Hergestellt wird der RichesMonts La Raclette im Ort Puteaux westlich von Paris. Dort hat die „Compagnie des Fromages & RichesMonts – CF&R“ ihren Sitz, ein französisches Unternehmen, das Weichkäse und Raclettekäse herstellt und vermarktet. Es entstand im Jahr 2008 aus der Zusammenlegung eines Käse-Vermarkters und einer großen Molkerei-Kooperative. Der RichesMonts ist das Aushängeschild dieses Unternehmens, wenn es um das Thema Raclette und um die Berge geht. Das bezieht sich auch auf die Sponsoring-Aktivitäten: RichesMonts unterstützt seit Jahren den französischen Skiverband als wichtigen Partner des alpinen Skisports und in jüngerer Zeit des Skicross.
Heiße Rezepte
Aber nicht nur ein schönes heißes Raclette oder Fondue – vielleicht zum Aufwärmen am Abend nach einem Tag auf der Skipiste – passt zu diesem Käse. Der La Raclette von RichesMonts ist dank seines besonderen Geschmacks generell ein Muss für Käseliebhaber. Er eignet sich hervorragend für eine leckere Käseplatte und ist auch „einfach so“, zum Beispiel in Würfel geschnitten, zu dunklem Brot ein Genuss. Und es gibt noch etliche weitere Möglichkeiten, diesen sanft schmelzenden Franzosen auf den Tisch zu bringen. Ob überbackene Pasta oder Burger, ob Käsekekse, Käsekrapfen oder gratiniertes Gemüse, ob Quiche oder Soufflé: So schnell gehen den Fans dieser feinen Käsespezialität die Ideen für köstliche Kreationen nicht aus.